ESG-Sicherheitsglas nach Mass

Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht aus einer einzigen, speziell wärmebehandelten Scheibe. Das Glas wird während der Verarbeitung zu Einscheiben-Sicherheitsglas erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt. Dabei kühlen sich die oberflächennahen Zonen des Glases schneller ab als der innere Kern. Im Ergebnis entsteht im Kern eine Zug- und in der Oberfläche eine Druckspannung. ESG muß daher vor der Wärmebehandlung geschliffen bzw. zugeschnitten werden, eine nachträgliche Bearbeitung ist nicht mehr möglich.

Durch die Wärmebehandlung besitzt das Glas eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit im Vergleich zu normalem Flachglas. Außerdem ist das vorgespannte Glas unempfindlich gegenüber großen Temperaturunterschieden. Wenn es bei hoher Belastung zerbricht, zerfällt es in kleine Scherben. Dadurch reduziert sich die Verletzungsgefahr im Vergleich zu normalem Flachglas ganz erheblich. ESG wird seit vielen Jahrzehnten im Automobilbau für Seitenscheiben eingesetzt und verhindert wirksam Schnitt- und Stoßverletzungen. Den gleichen Dienst leistet es auch im Haus.

Verwendung: Ganzglastüren, Innentüren, Duschtüren, Abdeckungen für Möbelstücke, Glasrückwände, Glas als Wandbelag ...
Keine Verwendung: Absturzsicherungen, Vordächer, Geländer

Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Projekt und helfen Ihnen das richtige Glas zu finden.